• Zielgruppen
  • Suche
 

Modul BA 3 – Ästhetische Didaktik

Ästhetische Lern- und Bildungsprozesse von Kindern und Jugendlichen im Kontext inklusionsorientierter Kunstdidaktik
[Improda]  

Modul SoPäd BA 3.2 / ÄBuG Modul Wahlpflicht
BA SoPäd, ÄBuG
Seminar (2 SWS) / (3 LP)

Di, wöchentl. 16:00-18:00; erster Termin: 10.04.2018
Raum: 1610-008

Die Veranstaltung befasst sich mit ästhetischen Lern- und Bildungsprozessen in verschiedenen Lebensphasen und Kontexten, mit der bildnerischen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen am Beispiel der Kinder- und Jugendzeichnung, des plastischen Gestaltens, des ästhetischen Verhaltens im kindlichen Spiel, der kindlichen Rezeptionsfähigkeit sowie jugendkultureller Ausdrucksformen. Diesbezüglich sind auch die Strukturmomente ästhetischer Erfahrung sowie Anknüpfungen an Phänomene der (Gegenwarts-)Kunst und Analogien zu künstlerischen Strategien herauszustellen und zu reflektieren.

Unter kritischer Berücksichtigung entwicklungs- und wahrnehmungspsychologischer Erkenntnisse der bildnerischen Entwicklungsphasen sowie der besonderen Wahrnehmungs-, Ausdrucks- und Darstellungsweisen von Kindern und Jugendlichen werden fachspezifische Konsequenzen hinsichtlich einer inklusionsorientierten Kunstdidaktik diskutiert. Hieran schließen sich Fragen nach dem Beitrag des Faches zur Persönlichkeitsentwicklung ebenso an wie nach der Relevanz bildender Kunst und bildnerisch-gestalterischer Tätigkeit für den Erwerb von Bild- und Gestaltungskompetenz. Eine entsprechende thematische Vertiefung erfolgt in Absprache mit den Seminarteilnehmer/innen.

Literatur wird im Seminar und über Stud.IP bekannt gegeben.
 

Elementare ästhetische Bildung - Grundlagen
[Schulz]  

Modul BA 3.2
BA SoPäd
Seminar (2 SWS) / (3 LP)

ACHTUNG! Die Lehrveranstaltung findet in Hildesheim an der HAWK statt und steht im Rahmen einer Kooperation einer begrenzten Anzahl an teilnehmenden Studierenden des IGK offen.

Termine:
Di, 13.03., 10:00-12:00
Di, 27.03., 10:00-14:00
Fr, 13.04., 08:00-14:00
Di, 24.04., 10:00-14:00
Di, 08.05., 10:00-14:00
Di, 22.05., 10:00-14:00
Di, 05.06., 10:00-14:00
Di, 12.06., 10:00-12:00
Raum: HAWK Hildesheim, Hohnsen 1, Raum: 115/113
Die Anmeldung für dieses Lehrangebot erfolgt ausschließlich über Stud.IP!

Kinder im Elementarbereich lernen durch ästhetische Erfahrung vor allem spielerisch und schöpferisch. Wenn Kinder zeichnen, malen, kneten, bauen und konstruieren verarbeiten sie ihre Erlebnisse und Fragen im Wechsel zwischen inneren und äußeren Impulsen. Darstellen heißt klarstellen. In einem Wechselspiel zwischen Fantasie und Realität erproben und konstruieren sie ihr Bild von der Welt. Sie drücken ihre Vorstellungen mit unterschiedlichen Materialien aus und schaffen so einen individuellen Bedeutungsraum. Im Seminar werden elementare Formen ästhetischer Erfahrung aus Sicht der Kinder reflektiert, grundlegende Verfahren erprobt und mit Blick auf didaktische Prämissen ausgewertet.