• Zielgruppen
  • Suche
 

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2018

Das zeitgenössische Problem der Identität und die Fragen nach künstlerischem Response
[Koethen]  

Modul SoPäd MA 1.2 / Modul BW KM 3.1 / Modul BW KM 3.2 / ÄBuG Modul ÄPro / ÄBuG Modul Wahlpflicht
MEd Lehramt SoPäd, MA BW, ÄBuG

Seminar mit Theorie-Praxis-Verknüpfung (4 SWS) / (6 LP)

Do, wöchentli., 12:00-16:00; erster Termin: 12.04.2018
Raum: 1610-110

Die Leibniz Universität setzt sich unter dem Stichwort der Profilbildung das übergeordnete Ziel, eine Identität als große Universität zu schaffen (Entwicklungsplanung 2018 der Leibniz Universität Hannover). Aus ganz anderer Perspektive fragt das diesjährige Philosophiefestival in Hannover nach den Wandlungen des „Ichs“ in der Philosophie (20.-24. Juni 2018; siehe Programm 2018). Wiederum anders stellt sich der Bezug zu meinem im Jahr 2000 abgehaltenen Seminar „Die alltägliche Zersplitterung – ein neues Frauenproblem?“ (mit der Soziologin Dietlinde Gispser; siehe hier) dar, welches auf das damals aufkommende Problem der „multiplen Persönlichkeit“ einging und gerade dadurch Identitätsfragen aufwarf.

Dieses Spektrum teilweise aufgreifend, werden wir uns dem Thema in der Spannbreite von leiblicher bis hin zu digitaler Identität in Theorie und Praxis nähern. Aktuelle und ausgewählte ältere Texte sowie Beispiele aus der Kunst bieten vielfältige Anknüpfungspunkte zur Reflexion und zeigen Ansätze zu eigener künstlerischer Gestaltung auf. Indem wir individuelle, gesellschaftliche und kulturelle Problematiken ansprechen, rücken unterschiedliche, auch kontroverse Sichtweisen in den Fokus. Aus unseren Text- und Bildanalysen lassen sich sowohl ein kritisches Bewusstsein für das In-Frage-Stehende sowie Inspirationen zur jeweils konkreten Gestaltungsarbeit der Studierenden gewinnen.

Die Veranstaltung dient insbesondere der Vorbereitung der künstlerisch-wissenschaftlichen Präsentation. Literatur wird im Seminar bekannt gegeben.
 

Fragen zum künstlerisch-wissenschaftlichen Arbeiten und Forschungsperspektiven in transdisziplinären Kontexten
[Koethen]

Seminar (2 SWS) / (3 LP) – modulübergreifend
Mi, wöchentl., 16:00-18:00; erster Termin: 11.04.2018

Raum: 1610-110

Behandelt werden Fragen zum künstlerisch-wissenschaftlichen Arbeiten und Forschungsperspektiven in transdisziplinären Kontexten. Teilnahme nach persönlicher Rücksprache. Literatur wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.
 

DoktorandInnen-Kolloquium
[Koethen]

Colloquium (1 SWS) – modulübergreifend
Termine: Fr, 13.04., 04.05., 29.06. und 13.07., jeweils 11:00-14:30

Raum: 1610-321

Colloquium zu aktuellen künstlerisch-wissenschaftlichen Forschungsprojekten.
Literatur wird in der 1. Sitzung abgesprochen.