• Zielgruppen
  • Suche
 

Das IGK zu Gast bei der Vertretung des Landes Niedersachen bei der Europäischen Union in Brüssel

Vom 1. April bis zum 10. Oktober 2014 ist das Institut für Gestaltungspraxis und Kunst-
wissenschaft mit zwei Ausstellungen bei der niedersächsischen Landesvertretung bei der Europäischen Union in Brüssel zu Gast.

Der Gastaufenthalt beginnt mit der Ausstellung Tag am Meer, in der bis zum 15.07.2014 SofortBildFotografien von Dennis Improda gezeigt werden.

Tag am Meer - SofortBildFotografien von Dennis Improda

In seiner künstlerisch-wissenschaftlichen Forschung zur SofortBildFotografie in Alltag, Kunst und Wissenschaft unterzieht Dennis Improda dieses analoge Bildgebungsverfahren, das seinerzeit die Fotografie beschleunigte und durch die Befreiung von der Dunkelkammer eine raum-zeitliche Verkürzung zwischen Aufnahme und fertigem Bild bewirkte, einer experimentellen Revision.

Dabei lotet er die technisch-apparativen und chemisch-materiellen Bedingungen des foto-
historischen Relikts der One-Step-Photography im Spannungsfeld der historisch bedingten und das Verfahren kennzeichnenden Zuschreibungen zwischen Be- und Entschleunigung
aus. Seinem Vorgehen wohnt dabei gleichermaßen ein archäologisches wie aleatorisches Moment inne, das bei den ausgestellten SofortBild-Sequenzen Tag am Meer, 2009/2013 und RK – Märchenbühne, 2013 in unterschiedlicher Ausprägung als fotografische Suche nach
dem Material der Erinnerung umrissen werden könnte.

Das narrative Gewebe der Arbeiten, in welches sich die Betrachterinnen und Betrachter verstricken können, berührt damit gleichermaßen das Verhältnis kollektiven Gedächtnisses und individuell-biografischer Erinnerungen wie auch medienreflexive Aspekte ihrer syn- und diachronen Übersetzung.

Flyer zur Ausstellung
 

Foto: Dennis Improda aus: Tag am Meer, 2009/2013
S/W-Glasnegative auf Polaroid600-Integralfilm belichtet